Freiwillige Feuerwehr Lüdersfeld

„In zwei Jahren ist nichts geschehen“

Tags:

„Das Feuerwehrhaus entspricht in keiner Weise mehr den aktuellen Vorschriften“, zitierte Thomas Schwabe, Ortsbrandmeister der Lüdersfelder Brandschützer, sich selbst aus seinem Bericht zur Jahresversammlung 2010. In den vergangenen zwei Jahren sei nichts geschehen, erklärte Schwabe bei der Versammlung am Freitag.

Lüdersfeld (svb). „Der vor über zwei Jahren monierte Zustand des Turmes hat sich weiter verschlimmert. Die Vorschriften der Dieselmotorenemissionen sind seit diesem Sommer weiter verschärft worden“, fasste Schwabe die fehlende Abgasabsauganlage sowie weitere Sicherheitsmängel im Feuerwehrhaus zusammen. Kleinere, in der Zwischenzeit gefunden Mängel, konnten jedoch eigenständig behoben werden. „Eine Begehung mit unseren Sicherheitsbeauftragten steht in Kürze an“, sagte er.

Das 75-jährige Jubiläum samt Festschrift, zwei Wettbewerben sowie einem bayerischen Abend sei ein voller Erfolg gewesen, bedankte sich der Ortsbrandmeister bei sämtlichen Helfern. Die Aktiven absolvierten in 2012 insgesamt 54 Dienste und rückten zu fünf Einsätzen aus.
Florian Engelmann wurde zum Feuerwehrmann, Marvin Eberding zum Oberfeuerwehrmann und Fabian Gunßer zum Löschmeister befördert. Tobias Schäfer erhielt die Ehrung für 25 und Horst Heine für 40 aktive Dienstjahre. Friedrich Dettmeier, Reinhard Kastning und Heinrich Witte gehören der Wehr seit 50 Jahren an.
(Schaumburger Nachrichten)

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 20. Dezember 2012 um 22:40 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Presseartikel abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

 

© stv.Ortsbrandmeister – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)