Freiwillige Feuerwehr Lüdersfeld

Spurten zwischen Regengüssen: Team Heuerßen “rosa” gewinnt

Tags:

Zwei Jugendfeuerwehrteams haben am Sonnabend den Sportplatz Lüdersfeld als Sieger verlassen. Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens hatte die Jugendfeuerwehr Lüdersfeld-Vornhagen zu einem Freundschaftswettbewerb eingeladen, den 19 Jugendwehren aus dem Landkreis bestritten. Gleichzeitg gingen die Leistungen der Jugendlichen in die Wertung für den Samtgemeindejugendfeuerwehrwettbewerb ein.
 

Bei schwüler Hitze in voller Montur: Die Mädchen und Jungen legen sich für eine gute Platzierung buchstäblich mächtig ins Zeug. sk

Lüdersfeld.. Diesen konnte das Team Heuerßen „rosa“ für sich entscheiden. Platz zwei belegte Heuerßen „lila“, Platz drei Lindhorst 1. Den Freundschaftswettbewerb gewann die Gruppe Rodenberg 2 gefolgt von Riehe 2 auf Rang zwei und Heuerßen „rosa“ auf dem dritten Platz.

Fast wären die Wettbewerbe buchstäblich ins Wasser gefallen. „Wir sind noch einmal glimpflich davongekommen“, freute sich Benjamin Heine, stellvertretender Ortsbrandmeister. Am schwülwarmen Sonnabend musste noch vor Beginn der Wettbewerbe eine neue Strecke für den 400-Meter-Staffellauf gefunden werden. Der vorgesehene Feldweg hinter dem Sportplatz bot nach einem heftigen Regenschauer keinen geeigneten Laufgrund mehr. Ausgewichen wurde auf den Weg „Am Landweg“ im Osten des Ortes, zu dem die Jugendlichen transportiert werden mussten. Die nächsten Gewitterschauer gingen erst nach 16 Uhr nieder und konnten die Wettbewerbe nicht mehr großartig gefährden.

Abseits der laufenden Wettbewerbe konnten sich alle Akteure und Besucher aktiv vergnügen: Eine Wasserspritzwand und Kickertische standen bereit und wurden reichlich frequentiert.

Für Kaffee und Kuchen sorgten die Eltern der Jugendfeuerwehrmitglieder. Außerdem gab es Würstchen, Pommes und Getränke. Auf dem Verkauf von Essen und Trinken lag ein besonderes Augenmerk: Den gesamten Erlös, dessen Summe am Sonntag noch nicht feststand, will die Jugendfeuerwehr Lüdersfeld-Vornhagen der Familie Myska aus Lüdersfeld spenden, genauer für die an einer sehr seltenen Virusinfektion erkrankte Tochter Michelle (wir berichteten). sk

Schaumburger Nachrichten vom 25.04.2014

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 31. Mai 2014 um 21:44 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Presseartikel abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

 

© stv.Ortsbrandmeister – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)